GRÜNEN-Fraktion begrüßt Gemeinderatsbeschluss

Letas: „Nachmittagsbetreuung in Sickte ist gesichert“

Bereits im Mai 2022 beantragte die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Gemeinderat Sickte gemeinsam mit dem fraktionslosen Ratsmitglied Grieshaber die Einrichtung einer zusätzlichen Hortgruppe, da aufgrund der Schließung einer Hortgruppe in der Kita Peter und Paul für die Zukunft ein erheblicher Betreuungsbedarf absehbar war, der durch das vorhandene Angebot an Hortplätzen nicht gedeckt werden konnte. Nach umfangreichen Erhebungen wurde seitens der Verwaltung im Frühjahr 2023 festgestellt, dass zum Schuljahr 2023/2024 „bis zu 20 angemeldeten Kindern kein Betreuungsangebot in den bestehenden Hortgruppen offeriert werden kann.“  In den vergangenen Monaten wurden seitens der Verwaltung und des zuständigen Ausschusses für Kinder, Jugend und Soziales verschiedene Alternativen abgewogen, wie eine bedarfsgerechte Versorgung im Hortbereich sichergestellt werden kann. Nun hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig dafür votiert, ab dem kommenden Schuljahr in den Räumlichkeiten der Grundschule Sickte eine Gruppe zur Nachmittagsbetreuung von bis zu 20 Grundschulkindern einzurichten. Nach Möglichkeit soll auch in den Vormittagsstunden während der Schulferien Betreuung angeboten werden. Außerdem wird die Verwaltung beauftragt, die Stellen möglichst mit pädagogischen Fachkräften zu besetzen.

„Damit ist die Nachmittagsbetreuung der Schulkinder gesichert. Familien können verlässlich planen und Eltern müssen nicht ihre Berufstätigkeit aufgeben oder reduzieren“, begrüßt das grüne Ratsmitglied Jantje Letas den einmütigen Beschluss. „Es ist ein gutes Zeichen, dass sich alle Ratsfraktionen und die Verwaltung einig darin waren, dass auch ohne gesetzliche Verpflichtung der Betreuungsbedarf im Schulkinderbereich bedarfsgerecht gedeckt werden sollte“, unterstreicht Bürgermitglied Holger Barkhau. Fraktionsvorsitzende Maren Battenberg bekräftigt: „Die GRÜNEN-Fraktion ist der Verwaltung dankbar für die konstruktive und nachvollziehbare Erarbeitung der verschiedenen Möglichkeiten zur bedarfsgerechten Schulkinderbetreuung.“



zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]