Grüne präsentieren Spitzenkandidaten in der Samtgemeinde Sickte

„Wenn GRÜN, dann richtig!“

Der Samtgemeindeverband Sickte von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt seine Spitzenkandidatinnen und -kandidaten für die Kommunalwahl am 11. September vor. „Die Listen in der Samtgemeinde Sickte werden von bewährten und erfahrenen Kommunalpolitikerinnen und -politikern angeführt“, erläutert Sprecherin Christiane Wagner-Judith und ergänzt: „Bei den GRÜNEN in der Samtgemeinde Sickte gilt die Frauenquote auf den Spitzenplätzen – darauf sind wir stolz.“

Die GRÜNEN kandidieren voraussichtlich in vier der fünf Gemeinden im Bereich der Samtgemeinde Sickte: Christiane Wagner-Judith ist Spitzenkandidatin in Evessen, Irmela Wrede in Dettum, Carsten Marowsky-Brée in Erkerode und Holger Barkhau in Sickte. „Mit einem Mix aus erfahrenen Ratsmitgliedern und neuen Kandidaten werden wir auch in der kommenden Ratsperiode für frischen Wind in den Räten sorgen“, ist Holger Barkhau überzeugt. „Wir GRÜNE wollen unsere Prinzipien von Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit auch in der Kommunalpolitik umsetzen“, erläutert Irmela Wrede. „Alle Menschen haben ungeachtet ihrer persönlichen Situation das gleiche Recht auf individuelle Entwicklung und soziale Teilhabe in Politik, Bildung und Beruf“, erläutert Carsten Marowsky-Brée. „Dieses Ziel werden wir in der Samtgemeinde Sickte und ihren Mitgliedsgemeinden weiter verfolgen“

Wer Interesse an den GRÜNEN oder an einer Mitwirkung in der Kommunalpolitik hat, kann sich an Christiane Wagner, Tel. 05333 1696, wenden oder per E-Mail Kontakt aufnehmen: kontakt@remove-this.gruene-sickte.de . Das komplette Wahlprogramm der Sickter GRÜNEN ist unter www.gruene-sickte.de einzusehen.

Holger Barkhau

zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]