GRÜNE – bei vielen Themen engagiert

Erneut haben die Sickter GRÜNEN Spenden für Flüchtlingskinder gesammelt und Herrn Steffen Köppe in der Verwaltung der Samtgemeinde Sickte übergeben. Vor allem Schulsachen und kleinere Rucksäcke werden immer wieder gebraucht. Zurzeit gibt es einen Bedarf an Fahrrädern für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Diese können in der Samtgemeindeverwaltung und bei der Flüchtlingsinitiative MiteinanderBunt abgegeben werden.

Die Unterbringung und Integration von Geflüchteten ist sowohl im Samtgemeindeverband der Grünen als auch in der Samtgemeindefraktion ständiges Thema. z.B. der Bau von Wohnhäusern für Flüchtlinge in Sickte. Es ist gut, dass sich auf Antrag der GRÜNEN und der SPD der Sozialausschuss jetzt bei jeder Sitzung mit dem Thema Unterbringung und Integration der Flüchtlinge beschäftigt.

Natürlich spielt in den Gremien auch der Bau des Feuerwehrgerätehauses in Sickte eine große Rolle. Mit diesem Projekt beschäftigt sich der Samtgemeinderat ja schon sehr lange. Wir sind zuversichtlich, dass der Bau noch in diesem Jahr beginnen kann.

Die beiden „Großprojekte“ – Wohnhäuser für Flüchtlinge und Feuerwehrgerätehaus - spielten eine gewichtige Rolle bei den gerade gelaufenen Haushaltsberatungen. Darüber hinaus ging es um Vorstellungen und Pläne der beiden Grundschulen, Renovierungen in den Freibädern Sickte und Dettum und die Personalsituation in der Verwaltung. Nicht immer können alle Wünsche (sofort) umgesetzt werden, aber die Verbesserung der Infrastruktur, die Freizeitangebote und die Grundschulen liegen uns GRÜNEN sehr am Herzen. GRÜNE und SPD haben schon vor längerer Zeit einen Antrag eingebracht, die Voraussetzungen zu prüfen, wie die Grundschulen in Ganztagsschulen umgewandelt werden können. Jetzt hat sich der Schulvorstand Dettum für eine „Offene Ganztagsschule“ ausgesprochen. Wir werden dieses Anliegen aktiv unterstützen.

Die Gemeinderäte und der Samtgemeinderat sind derzeit aufgefordert, Stellungnahmen zum Regionalen Raumordnungsprogramm zu erarbeiten. Konkret geht es um Vorrangflächen für die Windenergienutzung, für uns um die Fläche zwischen Ahlum und Dettum. Die GRÜNEN begrüßen den Ausbau der Windenergie. Deutschland hat beschlossen, bis 2022 aus der Atomenergie auszusteigen und langfristig vollständig auf regenerative Energien umzustellen. Die Energiewende kann gelingen, wenn jede Region ihren Beitrag leistet, ebenso wie jede und jeder etwas zur CO2-Reduzierung und zur Einsparung von Energie beitragen kann. Auch die Kommunen sind gefordert. Die Samtgemeinde Sickte hat mit ihren Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Grundschule Dettum und der Kläranlage einen guten Anfang gemacht.

Christiane Wagner-Judith

zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]