Gruppe SPD/Grüne im Samtgemeinderat Sickte:

Samtgemeinde Sickte steht vor großen Aufgaben

Die Gruppe SPD/Grüne im Samtgemeinderat hat auf einer Klausurtagung im Dorfhaus Evessen ausführlich den Haushalt 2015 beraten. Wolfgang Jöres (SPD) stellte die Vorlage der Verwaltung vor und schätzte auch mögliche Einsparpotenziale bei einzelnen Maßnahmen ein. Fragen wurden gesammelt, um sie der Kämmerin der Samtgemeinde Frau Andrea Schubath vor den Ausschusssitzungen vorzulegen. Weitere Themen der Beratung waren der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Sickte, die Unterbringung und Betreuung der Asylbewerber in allen Dörfern und die Schulentwicklungsplanung des Landkreises.

Die Mitglieder der Gruppe erhoffen sich, dass das Ratsinformationssystem, das sich zurzeit in der Verwaltung in der Erprobungsphase befindet, die Arbeit der Ratsmitglieder erleichtern wird. Auch das Nachvollziehen der gefassten Beschlüsse soll dadurch erleichtert werden. Gruppensprecherin Christiane Wagner-Judith (Bündnis90/Die Grünen) dazu: „Wir haben in der Vergangenheit kreative Beschlüsse z.B. zum Standesamt gefasst, müssen nun aber auch überprüfen, ob sie tatsächlich die gewünschten Ergebnisse erbracht haben.“



zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]