„Rote Heißgetränke mit grünen Plätzchen“

Mit vorweihnachtlichen Leckereien machten die GRÜNEN aus der Samtgemeinde Sickte auf die Landtagswahl am 20.1.2013 und ihren Kandidaten für den Wahlkreis 9, Bertold Brücher aus Wolfenbüttel, aufmerksam.

Rote Heißgetränke, grüne Plätzchen und ein eigens zur Landtagswahl angefertigter Kalender für das Jahr 2013 sollten darauf hinweisen, wie sich die GRÜNEN die politische Zukunft in Niedersachsen vorstellen. „Rot-grün wird unserem Land gut tun. Wir wollen ein gerechteres, sozialeres und ökologischeres Niedersachsen – keine Studiengebühren, neue Energien, sparsamen Ressourcenverbrauch, umweltfreundlichen Verkehr, gute Kinderbetreuung und inklusive Beschulung“, fasste Bertold Brücher zentrale Punkte aus dem grünen Wahlprogramm zusammen. Als ein Beispiel des Einsatzes der GRÜNEN für Inklusion führte Bertold Brücher an, dass es eine Version des grünen Wahlprogramms in einfacher Sprache gibt: “Politik muss auch für Menschen mit Behinderungen und für junge Menschen verständlich sein“, erläuterte Bertold Brücher die Vorstellungen der GRÜNEN von Teilhabe

zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]