25.01.2012

Sickter Grüne: Energieumbau und Gesundheitsschutz dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden!

Ein Umbau unserer Energieversorgung im Sinne eines Verzichtes auf atomare und fossile Energieträger und eines Ausbaus der regenerativen Energieversorgung ist aus Sicht der Grünen in der Samtgemeinde Sickte notwendig, um die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft zu sichern. Dieses wird nur gelingen, wenn auch Windkraftanlagen massiv ausgebaut werden. Jeder Mensch in jeder Region sollte die Bereitschaft haben, Verantwortung für diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu übernehmen. Deshalb befürworten wir grundsätzlich die Planung des Großraumverbandes, neue Vorrang- und Eignungsgebiete für Windenergienutzung auszuweisen. Dieses gilt auch für das Gebiet zwischen Ahlum und Dettum.

Auf der anderen Seite halten wir es für unbedingt erforderlich, dass durch den Bau von Windkraftanlagen gesundheitliche Beeinträchtigungen für die Menschen z.B. durch Lärm oder Schattenwurf ebenso ausgeschlossen werden wie eine nicht vertretbare Beeinträchtigung der Belange des Naturschutzes. Die Grünen wenden sich dagegen, dass der Energieumbau und der Gesundheitsschutz der Menschen gegeneinander ausgespielt werden. Wir wenden uns auch gegen Mutmaßungen und Behauptungen, die nicht wissenschaftlich oder gutachterlich belegt sind und die Beunruhigung der Menschen in unserer Region schüren.

Wir schlagen eine ausführliche Bürgerbeteiligung zu dieser Thematik vor. Es sollen deshalb Einwohnerversammlungen in den Gemeinden in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde durchgeführt werden, auf denen unabhängige Expertinnen und Experten zur Energieversorgung und damit möglicherweise verbundenen Beeinträchtigungen von Gesundheit und Natur Stellung nehmen können.



zurück

URL:https://gruene-sickte.de/aktuelles/2012-2013/expand/467206/nc/1/dn/1/